Biofeedback. Technologie und Therapie. Hand in Hand.

Schmerzlinderung, Stressbewältigung und Heilung – ohne Medikamente

   040 • 18 12 15 • 333    Kontaktformular


Biofeedback – schmerzfrei mit nachhaltiger Wirkung

Biofeedback ist eine schmerz- und nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode. Das wissenschaftlich fundierte Verfahren ermöglicht die Darstellung unbewusst ablaufender körperlicher Prozesse, die psychisch beeinflusst werden. Kern der Methode ist es, durch gezieltes Training die Kontrolle über die eigenen Körperzustände zu erlernen und in das Alltagsleben zu integrieren. Sie werden als Patient/in aktiv in die Behandlung einbezogen.

Welche Problemlagen lassen sich mit Biofeedback behandeln?

  • Chronische Schmerzen: Migräne, Kopf-, Rücken-, Nackenschmerz, Fibromyalgie
  • Stress
  • Depressionen
  • Burnout-Syndrom
  • Angsterkrankungen
  • posttraumatische Belastungsstörungen
  • Hypertonie, Durchblutungsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Herzrasen, Arrythmie
  • Hyperventilation
  • Essstörungen
  • Bruxismus
  • Tinnitus

Was ist Biofeedback?

Körperliche Prozesse, die ‚automatisch’ stattfinden und derer wir uns nicht bewusst sind, werden von einem speziellen Biofeedback-Gerät registriert, verstärkt und in Echtzeit auf einem Computerbildschirm sichtbar gemacht. Sie und der behandelnde Therapeut sehen je nach Training Ihre Leitfähigkeit der Haut, Muskelspannung, Herzrate, Atmung, Durchblutung, Körpertemperatur oder Hirnstromkurven (EEG). Die Rückmeldung dieser körperlichen Prozesse ermöglicht es Ihnen, unter Zuhilfenahme eines individuell an Sie angepassten Trainingsziels deutliche Veränderungen zu erlangen. Beispielsweise ist es auf diese Weise möglich, Ihre Entspannungsfähigkeit zu steigern.

 

Körpersignale in Echtzeit

Körpersignale in Echtzeit

Von oben nach unten:

  • Leitfähigkeit der Haut
  • Temperatur
  • Durchblutung des Fingers
  • Muskelspannung der Schulter-Nacken-Muskulatur: Grün rechte Seite, Blau linke Seite
  • Herzfrequenz, rote Kurve
  • Atmung, blaue Kurve

 

Wie funktioniert Biofeedback?

  • Der Patient/die Patientin bekommt Sensoren angelegt, die physiologische Prozesse messen und verstärken. Dieser Vorgang ist schmerzfrei.
  • Die Signale werden an einen Computer weitergeleitet und analysiert.
  • Das Ergebnis erscheint in Form verschiedener Grafiken auf dem Bildschirm.
  • Durch die Anzeige auf dem Monitor werden Aufmerksamkeits- bzw. Stresszustände für Patienten und behandelnde Therapeuten sichtbar.
  • Der Patient/die Patientin erhält Aufgaben gestellt, die sich direkt aus seinem individuellen Behandlungsziel ableiten.
  • Durch die direkte Rückmeldung auf dem Monitor ist es möglich, Veränderungen sofort zu registrieren.
  • Der Patient/die Patientin lernt durch diese direkte Rückmeldung, eigene Körperprozesse immer gezielter und schneller zu kontrollieren.

 

Die obige Abbildung zeigt das Herz-Kohärenz-Training. Links der Patientenbildschirm mit einen sonnenbeleuchteten Wolkenfeld, rechts der Therapeutenbildschirm mit detaillierten Informationen. Ziel des Trainings ist es, durch Synchronisierung von Atmung und Herzschlag die eigene Regulationsfähigkeit von Stress zu verbessern.

 

Wobei kann Biofeedback helfen?

Themen wie Termin- und Zeitdruck, hohe Verantwortung, Ansprüche an höhere Leistungen in der Arbeitswelt oder die Vereinbarkeit von Familie und Beruf können auf Dauer zu chronischer seelischer und körperlicher Verausgabung führen. Krankheiten bringen nachvollziehbare Sorgen und Ängste mit sich. Bei dauerhaftem Stress und Erkrankungen ist das innere Milieu des Körpers – die sogenannte Homöostase – im Ungleichgewicht. Eine gestörte Homöostase kann körperliche Beschwerden verursachen oder aufrechterhalten. Kopfschmerzen, Schwindel, reduzierte Konzentrationsleistungen, erhöhter Blutdruck oder Magen-Darmprobleme können die Folge sein. Atembeklemmung oder Stechen in der Brust können körperlicher Ausdruck von psychosozialen Problemsituationen oder seelischen Konflikten sein. Stress kann aber auch zur anhaltenden Anspannung der Muskulatur führen. Ursächlich hierfür sind mangelnde Erholung, unzureichende Bewegung, Zähneknirschen oder eine ungünstige Körperhaltung. Dadurch bedingte gestörte Durchblutung im Gewebe führt auf Dauer zu Schmerzen. Mit direktem Feedback Ihrer Körpersignale in Echtzeit ist es möglich, den aktuellen Zustand des inneren Milieus zu erfassen und umgehend gezielte Maßnahmen zu ergreifen, um das innere Gleichgewicht Ihres Körpers wiederherzustellen.

Für wen ist Biofeedback geeignet?

Für alle, die gesundheitsbewusst leben möchten. Für Menschen, die durch gezieltes Stressmanagement Leistungssteigerung im Beruf oder ‚performance enhancement’ im Leistungssport erreichen wollen. Für Menschen mit Schmerzzuständen oder Belastungsstörungen unterschiedlichster Art. Biofeedback ist eine Schnittstellendisziplin und deshalb als Behandlung mit allen wissenschaftlich anerkannten Therapieverfahren der Psychotherapie, Inneren Medizin, Orthopädie und Neurologie kombinierbar. Biofeedback kann außerdem im Rahmen eines Gesundheits-Check-Ups mit Beratung zu gesundheitsförderlichen Interventionen erfolgen.

Was kostet die Behandlung?

Biofeedback ist eine Wahlleistung (Individuelle Gesundheits-Leistung (IGeL)). Wir richten uns bei der Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte und den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback eV. Wir informieren Sie gern über die zu erwartenden Kosten der Behandlung.