Die „heilenden Streifen“: Kinesio-Tape

Vom Spitzensport bis zur Schmerz- und Präventiv-Therapie für alle

Jetzt Termin vereinbaren mit der Orthopädie

   040 · 18 12 15 · 400    Kontaktformular   Online-Termin

Dr. med. Bettina Hadaschik

Fachärztin für Orthopädie Akupunktur und Triggerpunktakupunktur (B-Diplom) Chirotherapie Sportmedizin

Dr. med. Hasan Chayeb

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Akupunktur (A-Diplom)

Dr. med. Thomas Demuth

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Kinderorthopädie


Kinesio-Taping hilft Ihnen gezielt, schnell und auch präventiv

Bei Sportveranstaltungen sind die bunten Tapes auf der Haut kaum noch wegzudenken. „Inzwischen behandeln wir mit der vielfach bewährten und nebenwirkungsfreien Methode schmerzhafte Erkrankungen und Verletzungen des Muskel- und Sehnengewebes und setzen sie bereits vorbeugend in der Prävention ein“, erklärt unser Orthopäde Dr. Leschhorn

Vielfache Anwendungsgebiete der Kinesio-Tapes

  • Verspannungen in Nacken, Rücken und Lende bei Fehlhaltungen oder Fehlbelastungen
  • Schmerzhafte Bewegungsstörungen von Gelenken an Armen und Beinen
  • Verletzungen von Muskeln (Muskelfaserriss oder Sehnenzerrung)
  • Schmerzlinderung in der Schwangerschaft
  • Prävention beim Sport

Kinesiologie-Taping: was ist das?

Die Methode hat ihren Ursprung in der Bewegungslehre (‚kinesis’=griechisch für ‚Bewegung’). Der japanische Arzt und Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelte vor ca. 30 Jahren ein spezielles Pflaster. Es ist hautfreundlich, atmungsaktiv und hochelastisch. Dadurch dehnt es sich wie eine zweite Haut und zieht sich wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Für die heilende Wirkung sprechen vielfache praktische Erfahrung und Erfolge. So setzen insbesondere Sportmediziner quer durch alle Disziplinen seit Jahren auf die Elastikpflaster.

Wie wirkt die Kinesio-Taping-Therapie?

Die Behandlungsmethode setzt auf die Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungsprozesse. Sie nutzt dafür eine besondere Anlagetechnik von elastischem Spezial-Tape. Das therapeutische Grundprinzip der Kinesio-Taping-Methode zielt auf die Bewegung mit dem Tape ab. Eine Prellung oder Zerrung führt zu einer Entzündung im betroffenen Gewebe, es schwillt an und schmerzt. Durch Wirkung auf die Hautrezeptoren kann eine Reduzierung der Schmerzen erfolgen. Hämatome und Störungen des Lymphabflusses können positiv beeinflusst werden.

Was kostet Kinesio-Taping?

Bei der Kinesio-Tape-Therapie handelt sich um eine Wahlleistung.