Triggerpunkt-Akupunktur –sanft und effektiv gegen Schmerzen

Jetzt Termin vereinbaren in der Orthopädie

   040 · 18 12 15 · 444    Kontaktformular   Online-Termine

Dr. med. Marc Helmerking

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie ärztliche Osteopathie nach DAAO e.V. und EROP Akupunktur (A-Diplom) Triggerpunktakupunktur, Manuelle Medizin, Chirotherapie


Schonend Schmerzen lindern

Profitieren Sie von der alternativen Behandlungsstrategie, die das jahrtausendealte Wissen der Chinesischen Medizin mit aktuellen Erkenntnissen der Schulmedizin vereint. Auf diese Weise können Dysbalancen in der Muskulatur durch die gezielte Platzierung der Akupunkturnadeln in sogenannten Triggerpunkten gelindert oder ganz beseitigt werden.

Was sind Triggerpunkte und wieso verursachen sie Schmerzen?

Unter Triggerpunkten versteht man chronische Entzündungsherde in der Muskulatur, die Auslöser für schmerzhafte Verspannungen sein können. Dabei können die Schmerzen auch in weiter entfernte Körperregionen ausstrahlen. Triggerpunkte entstehen u.a. durch psychischen Stress, Gelenk- und Wirbelblockaden, Sportverletzungen, eingeklemmte Nerven, Gelenkarthrosen oder immer gleiche Bewegungsmuster. Die gestörten Muskelfasern und -abschnitte sind in der Folge nicht mehr in der Lage zur Relaxation und führen mitunter zu chronischen Schmerzen.

Wie funktioniert die Triggerpunkt-Akupunktur?

Nach eingehender Voruntersuchung durch den behandelnden Arzt werden mit Hilfe sehr dünner Akupunkturnadeln die Entzündungsherde gezielt punktiert. Eine deutliche Entspannung der Muskulatur, in denen die Triggerpunkte liegen, ist meist nach der Therapie deutlich tast- und fühlbar. Die Reduktion des Muskeltonus vermindert den Schmerzreiz und sorgt für eine verbesserte Durchblutung in den funktionsgestörten Bereichen.

Anwendungsbeispielte für die Triggerpunkt-Akupunktur

  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Nacken und Schulter(gelenk)schmerzen
  • Tennis- und Golferellenbogen
  • Rückenschmerzen
  • Ischias
  • Arthrose und Gelenkblockaden
  • Knie- und Meniskusprobleme
  • Fingerschmerzen
  • Schmerzhafte Krämpfe in den Beinen
  • Fußschmerzen
  • Schmerzen nach Unfällen oder nach Krankheit (z.B. Gürtelrose)
  • Unklare Bauchschmerzen
  • Zahnschmerzen

Ein Erfolg der Triggerpunkt-Akupunktur kann nicht in jedem Fall gewährleistet werden. Weitergehende Literatur sowie Fallberichte finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Gesellschaft für Triggerpunkt-Auflösung zur Schmerzbehandlung e.V. (www.dgtrias.de).

Therapiekosten

Die Behandlungskosten werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, sondern werden als Selbstzahlerleistung basierend auf der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet.

Haben Sie Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an. Herr Dr. med Marc Helmerking hilft Ihnen gerne weiter.